Wir nehmen wieder Schülergruppen im Klassenverband (Kohorten) auf und halten dabei die allgemeinen Hygieneregeln der Universität ein. Lehrkräfte wenden sich gerne an unsere Kurskoordination, Telefon 0551 39 28844.

Atomphysik
Kurs für Schülergruppen

Wie ist die Atomhülle aufgebaut? Wie können Atome Energie aufnehmen und abgeben? Diese Fragen stehen im Zentrum des Kurses. Die Kursinhalte sind modular aufgebaut und werden nach individueller Absprache kombiniert.

Atomphysik buchen

Jahrgangsstufe
11 bis 13
Dauer
0,5 bis 2 Tage
Maximale Teilnehmerzahl
18

Experimente

  • Balmerserie von Wasserstoff mit Gitterspektrometer
  • Bestimmung der spezifischen Elektronenladung e/m mit Fadenstrahlrohr
  • Franck-Hertz-Versuch mit Neon
  • He-Ne-Laser oder Pr:YLF-Laser
  • Röntgenspektroskopie

Die Experimente des Kurses Atomphysik mit einer Dauer von je einem halben Tag können beliebig kombiniert werden. Die einzelnen Experimente sind nah an schulischen Curricula ausgerichtet und in sich abgeschlossen. Bei der Kombination mehrerer Experimente werden im Kurs zudem übergreifende Aspekte wie Mechanismen der Anregung von Atomen (Anregung durch energiereiche Elektronen, Atome, Photonen) und Mechanismen der Energieabgabe von angeregten Atomen (Emission von Photonen, strahlungslose Übergänge) thematisiert. Zudem wird die Bedeutung der unterschiedlichen Energieskalen (von eV bis 10 keV) und die Unterschiede bei Elektronenübergängen zwischen inneren und äußeren Energieniveaus betrachtet.
Zur Abstimmung der Kursinhalte nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Team des Fachbereichs Physik auf.

Unterrichtsbezug

Atomstruktur: geladene Teilchen, Hülle und Atomkern; Licht als elektromagnetische Welle