28.02.2023 DNA-Klonierung – online
Lehrerfortbildung

Wie gewinnt man eine bestimmte DNA-Sequenz für weitere Untersuchungen? Die Erzeugung rekombinanter DNA mittels Klonierung ist der erste Schritt, um sie für gewünschte Anwendungen aufzubereiten.

Termininformation
28.02.2023, 16:00-18:00 Uhr
Start
28.02.2023 - 16:00 (CET)
Maximale Teilnehmerzahl
25

Genetische Untersuchungen waren lange Zeit erschwert, da die Isolierung individueller Gene aus komplexen Genomen nicht möglich war. Die Entdeckung von spezifischen Restriktionsenzymen, der DNA-Ligase sowie die Entwicklung von Plasmid-Vektoren revolutionierten in den 1970er Jahren die molekularbiologische Forschung. Heute ist die DNA-Klonierung aus dem Laboralltag nicht mehr wegzudenken. In dieser Fortbildung wird die Entwicklung der DNA-Klonierung vorgestellt, angefangen bei den klassischen Techniken bis hin zu den modernen PCR-basierten Klonierungsmethoden. Dabei wird erläutert, welche Klonierungstechnik heute die passende für die verschiedenen Anwendungen in der Grundlagenforschung und der Biotechnologie ist. So versetzt die Fortbildung Sie in die Lage, Ihren Schüler*innen zu erläutern, welche der in den Schulbüchern beschriebenen Klonierungstechniken in welchen Zusammenhängen aktuell sind und welche neuen Ansätze es gibt.

Der Kurs wird über eine Big-Blue-Button-Videokonferenz angeboten. Die verwendeten Folien werden zum Download zur Verfügung gestellt. Auf weiterführende Links wird verwiesen.

Kontakt bei inhaltlichen Fragen: Dr. Maram Bader

Unterrichtsbezug

Klonierung; PCR; Plasmide; Restriktionsenzyme

Ablauf

16:00-18:00 Uhr Online-Vortrag, Fragerunde

Kursgebühr

kostenfrei