Aufgrund der Covid-19-Pandemie bietet das XLAB zunächst bis zum 12. März 2021 lediglich Online-Kurse an. Doch wir planen in die Zukunft mit Präsenzkursen, rufen Sie uns gerne an! Telefon 0551 39 28844

Chartreusin, Isolierung eines Antibiotikums
Kurs für Schülergruppen

Wie werden neue Antibiotika gewonnen? Aufgrund eines vermehrten Einsatzes von Antibiotika entwickeln heute viele Bakterien Resistenzen, so dass neue Präparate für die Behandlung von Infektionskrankheiten dringend notwendig sind. Welche Methoden werden zur Isolierung und Testung angewendet?

Chartreusin, Isolierung eines Antibiotikums buchen

Jahrgangsstufe
11 bis 13
Dauer
1,5 Tage
Maximale Teilnehmerzahl
10

Experimente

  • Extraktion des Antibiotikums Chartreusin
  • Identifizierung durch Dünnschichtchromatographie
  • Aufreinigung mit Säulenchromatographie
  • Reinheitskontrolle mit Hochleistungs-Flüssigkeitschromatographie (HPLC)
  • Plattendiffusionstest

Schon heute wird es immer dringender neue Antibiotika zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten zu gewinnen. Eine Möglichkeit besteht darin, in Bodenproben nach Antibiotika-produzierenden Bakterien zu suchen. Wie viele Medikamente natürlichen Ursprungs, können auch Antibiotika nicht in ausreichender Menge aus natürlichen Quellen gewonnen werden. Sie werden in Großkulturen von entsprechenden Mikroorganismen hergestellt und anschließend isoliert.
Im Kurs wird das Antibiotikum Chartreusin aus Bakterienkulturen gewonnen. Dazu werden die Bakterien abfiltriert, das Bakteriennährmedium extrahiert und das Lösungsmittel durch Destillation entfernt. Das isolierte Antibiotikum wird durch Dünnschichtchromatographie nachgewiesen und anschließend durch Säulenchromatographie aufgereinigt. Die Reinheitskontrolle erfolgt durch Hochleistungs-Flüssigkeitschromatographie (HPLC). Der Nachweis der antibiotischen Wirkung wird mit Hilfe eines Plattendiffusionstests erbracht. Die Auswertung erfolgt am zweiten Tag.

Unterrichtsbezug

Struktur-Eigenschafts-Beziehungen; Arzneimittel