Wir nehmen wieder Schülergruppen im Klassenverband (Kohorten) auf und halten dabei die allgemeinen Hygieneregeln der Universität ein. Lehrkräfte wenden sich gerne an unsere Kurskoordination, Telefon 0551 39 28844.

Lichtreaktion der Photosynthese
Kurs für Schülergruppen

Woraus besteht der Photosynthese-Apparat der grünen Pflanzen? Die Untersuchung der Chloroplastenpigmente und des Elektronentransports stehen im Mittelpunkt dieses Kurses.

Lichtreaktion der Photosynthese buchen

Jahrgangsstufe
10 bis 13
Dauer
1 Tag
Maximale Teilnehmerzahl
24

Experimente

  • Extraktion und Aufreinigung von Chloroplastenpigmenten
  • Dünnschichtchromatographie der Chloroplastenpigmente
  • Absorptionsspektren des gereinigten Extrakts und eines intakten Blattes
  • Isolation intakter Thylakoide
  • HILL-Reaktion
  • Aufnehmen einer Lichtkurve der Blatt-Photosynthese (Demonstrationsexperiment mit Schlüler*innenassistenz)

Nach einer Übersicht über die globale Bedeutung der Photosynthese und einige ihrer Bezüge zum Klimawandel beschäftigen wir uns mit der Lichtreaktion der Photosynthese. Die Chloroplastenpigmente verschiedener Pflanzenarten werden mit Aceton extrahiert, in zwei Schritten gereinigt und durch Dünnschichtchromatographie getrennt. Mit PC-gesteuerten Fotometern werden Absorptionsspektren von Blattextrakten und intakten Blättern aufgenommen. Um den Transport energiereicher Elektronen mit negativem Redoxpotenzial zu demonstrieren, wird die Hill-Reaktion durchgeführt, d.h. die Reduktion eines künstlichen Elektronenakzeptors durch Thylakoide im Licht. Dazu werden aus Pflanzenmaterial intakte, funktionale Thylakoide isoliert. Zusätzlich wird die Aufnahme einer Lichtkurve der Photosynthese mit einem modernen forschungsüblichen Messgerät gezeigt. Dabei wird die Photosynthese als CO2-Aufnahme und die Transpiration als H2O-Abgabe nach dem Prinzip der Infrarot-Gas-Analyse gemessen.

Unterrichtsbezug

Dünnschichtchromatographie; Stofftransport; Kompartimentierung; Energiewandlung; Kohlenstoffkreislauf; Endosymiontentheorie

Gefördert von

Experimente zum Thema Energiewandlung werden gefördert von ICASEC - The International Center for Advanced Studies of Energy Conversion.