Wir nehmen wieder Schülergruppen im Klassenverband (Kohorten) auf und halten dabei die allgemeinen Hygieneregeln der Universität ein. Lehrkräfte wenden sich gerne an unsere Kurskoordination, Telefon 0551 39 28844.

Signalweiterleitung
Kurs für Schülergruppen

Funktionieren Nerven wie Kabel? Wie schnell werden Aktionspotenziale in Nervenzellen weitergeleitet? In diesem Kurs werden durch die Ableitung von Nervenpotenzialen grundlegende Prinzipien neuronaler Informationsverarbeitung anschaulich gemacht.

Signalweiterleitung buchen

Jahrgangsstufe
11 bis 13
Dauer
1 Tag
Maximale Teilnehmerzahl
16

Experimente

  • Bestimmung der Leitungsgeschwindigkeit im Modellversuch (Digitale Simulation)
  • Ableitung der Leitungsgeschwindigkeit der Riesenfasern des Regenwurms
  • Untersuchung der rezeptiven Felder der Riesenfasern

Die physikalischen Grundlagen der Signalweiterleitung werden erläutert. In einem digitalen Simulationsexperiment wird gezeigt, wie die Leitungsgeschwindigkeit von Axonen durch deren physikalische Eigenschaften (Membranwiderstand, Innenwiderstand, Durchmesser) bestimmt wird. Am Rückziehreflex des Regenwurms werden die in der Simulation gefundenen Zusammenhänge untersucht. Dabei werden die Aktionspotenziale der Riesenfasern aus dem Bauchmark des Regenwurms an zwei Orten gleichzeitig mittels extrazellulärer Elektroden abgeleitet. Mit Hilfe der gewonnenen Daten wird die Leitungsgeschwindigkeit berechnet. Es wird gezeigt, wie Reizort und Reizstärke die Reflexantwort beeinflussen.