Wir nehmen wieder Schülergruppen im Klassenverband (Kohorten) auf und halten dabei die allgemeinen Hygieneregeln der Universität ein. Lehrkräfte wenden sich gerne an unsere Kurskoordination, Telefon 0551 39 28844.

Klimagerechtigkeit – online
Kurs für Schülergruppen

Der Klimawandel ist menschengemacht, da sind sich die Klimawissenschaftler*innen einig. Er bedroht die Zukunft aller Menschen und kostet schon jetzt Menschenleben – es ist Zeit zu handeln. Wie kann er aufgehalten werden und was bedeutet Klimagerechtigkeit?

Klimagerechtigkeit – online buchen

Jahrgangsstufe
9 bis 13
Dauer
75 Minuten
Maximale Teilnehmerzahl
32

Experimente

  • Modellexperiment zum Treibhauseffekt

Natürlicher und menschengemachter Treibhauseffekt sind schnell erklärt; sie ergeben sich aus der Strahlungsbilanz der Erde und der Absorption von Wärmestrahlung durch manche Spurengase. Der eine macht die Erde überhaupt erst bewohnbar, der andere macht sie zunehmend unbewohnbar, weil wir seit Jahrhunderten zu viele Treibhausgase in der Atmosphäre entsorgen. Das Klima hat sich auf verschiedenen Zeitskalen immer verändert; das ist gut belegt, aber der menschengemachte Klimawandel ist einzigartig. Nach einem Überblick über bereits eingetretene und noch zu erwartende Folgen wird der Hintergrund des 1,5 °C-Ziels behandelt: Schon bei einem geringen Temperaturanstieg steigt das Risiko, dass Kipppunkte von Elementen des Erd-Klimasystems erreicht werden, deren Veränderungen irreversibel sind. Deshalb ist das spätere Entfernen von überhitzendem CO2 aus der Atmosphäre keine Option, selbst wenn dies in Zukunft möglich würde. Es wäre zudem intergenerationell nicht gerecht, „das Aufräumen den Kindern zu überlassen“. Um die Erderhitzung mit einiger Wahrscheinlichkeit auf 1,5 °C zu begrenzen darf weltweit nur noch eine kleine CO2-Menge ausgestoßen werden. Wie soll dieses restliche CO2-Budget gerecht auf die Völker der Erde verteilt werden? Werden dabei die global extrem unterschiedlichen sozioökonomischen und ökologischen Vulnerabilitäten sowie die historische Verantwortung berücksichtigt? Auf ein kurzes Videoexperiment folg ein Vortrag mit eingestreuten Quizfragen und Diskussionen.

Die Schwerpunkte werden je nach Altersstufe und Kenntnisstand angepasst. Daher bitten wir um Rücksprache mit dem Dozenten Dr. Dirk Gries vor dem Termin.

Die vorgesehene Plattform für die Videokonferenz ist BigBlueButton (BBB), welche von der GWDG, dem Rechenzentrum der Universität Göttingen, lokal betrieben wird. Aus Sicht des Datenschutzes ist diese Plattform empfohlen. Zur Teilnahme rufen die Teilnehmenden den der Lehrkraft zugesandten Link auf.

Unterrichtsbezug

Globaler Kohlenstoffkreislauf; Klimawandel; Biodiversität; Veränderung von Ökosystemen; globale Verantwortung; nachhaltige Entwicklung

Sustainable Development Goal

SDG  5 Geschlechtergleichheit
SDG 10 Weniger Ungleichheit
SDG 13 Maßnahmen zum Klimaschutz
SDG 16 Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen
SDG 17 Partnerschaften zur Erreichung der Ziele