Ökosystem See

Am Beispiel eines großen, stabil temperaturgeschichteten Kiessees in der Nähe Göttingens werden Struktur, abiotische Faktoren, Organismen, Stoffwechsel und Nährstoffkreisläufe im Ökosystem See vorwiegend durch eigene Beobachtungen, Aufnahmen, mikroskopische Untersuchungen, Messungen und Analysen mit schülergeeigneten wissenschaftlichen Methoden erarbeitet. Die stabile Temperaturschichtung dieses tiefen Sees ist begleitet von eindrucksvollen Vertikalprofilen der abiotischen Faktoren, aus denen die Lebensvorgänge in unterschiedlichen Zonen des Sees erschlossen werden können. An diesem typischen Gewässer der Kulturlandschaft kann auch der Konflikt zwischen Naturschutz / Ökologie und Ökonomie behandelt werden. Dabei informieren wir auch über die behördliche Gewässereinstufung und -überwachung nach den aktuellen gesetzlichen Grundlagen auf der Basis der EU-Wasserrahmenrichtlinie.

Eintägiger Kurs: Theoretische Einführung im XLAB, Fahrt zum See, physikalisch-chemische Messungen und Wasserprobenahmen im Vertikalprofil von der Oberfläche bis zum Boden (> 20 m Tiefe), Entnahme von Planktonproben, Vorstellung der Vegetation vom Ufer bis zu den Unterwasserpflanzen, nachmittags Plankton-Mikroskopie (Hellfeld, Phasenkontrast, Dunkelfeld), Wasseranalyse und umfassende Auswertung im XLAB.

Dauer: 1 Tag. Längere Programme, zusätzliche Exkursionen zu verschiedenen Themen sowie eine Kombination mit Fließgewässeruntersuchungen sind nach Absprache möglich
Zeitraum: April bis November
Fahrtkostenbeitrag: 8 Euro pro Person oder Anfahrt mit eigenen Fahrzeugen
Max. Teilnehmerzahl: 23 bei Transport durch XLAB, sonst 24

Nähere Informationen und Anmeldung Öffnet internen Link im gleichen Fensteronline oder telefonisch bei Frau Dr. Anne-Sophie Koch unter 0551 - 39 12 873.