Elektrophysiologische Messungen am Regenwurm

Durch extrazelluläre Ableitung von Nervenpotenzialen am Regenwurm sollen grundlegende Prinzipien neuronalen Informationsverarbeitung anschaulich gemacht werden. Dazu untersuchen die Teilnehmer den Rückziehreflex des Regenwurms mit extrazellulären Ableittechniken. Sie charakterisieren wie Reizort und Reizstärke die Reflexantwort beeinflussen und bestimmen die Leitungsgeschwindigkeit der Riesenfasern. In einer Computersimulation wird untersucht wie verschiedene Eigenschaften des Axons dessen Leitungsgeschwindigkeit beeinflussen. Neben den praktischen Arbeiten beinhaltet der Kurs auch eine theoretische Einführung deren Umfang von Kenntnisstand der Teilnehmer abhängig ist. Außerdem wird der Umgang mit modernen Messgeräten erlernt.

Der Kurs richtet sich an Schülerinnen und Schüler von Biologiekursen der Oberstufe. Grundkenntnisse in der Neurophysiologie sind erwünscht.

 

Dauer: 1 Tag
Max. Teilnehmerzahl: 16


Öffnet internen Link im gleichen FensterAnmeldung