Lehrerfortbildung Ionenkanäle 20. Mai 2020

Struktur eines spannungsgesteuerten Ionenkanals

Dozent: Dr. M. Ferber

Elektrische Vorgänge an der Zellmembran sind die Basis von vielen physiologischen Prozessen, wie z. B. die Erregungsausbildung und -fortleitung in Nervenzellen und dem Herz- oder Skelettmuskel. Grundlage dieser elektrischen Prozesse ist der Fluss von kleinen anorganischer Ionen wie Natrium, Kalium, Calcium oder Chlorid über die Zellmembran. Da die Lipidmembran ein nahezu perfekter elektrischer Isolator ist, erfolgt der Fluss von Ionen durch eine besondere Klasse von Membranproteinen - den Ionenkanäle. 

In der Lehrerfortbildung werden zunächst strukturelle und funktionelle Eigenschaften von Ionenkanälen besprochen. Mit Computersimulationen wird das Zusammenspiel der verschiedenen Ionenkanäle bei Erregungsentstehung und Erregungsweiterleitung dargestellt. Im experimentellen Teil der Fortbildung werden Kaliumströme mit der Zwei-Elektroden-Spannungsklemme gemessen. 

Abschließend werden die Ergebnisse ausgewertet und diskutiert. 

Tagesablauf: 
09:00 – 12:30 Uhr Begrüßung, Struktur und Funktion von Ionenkanälen und Computersimulationen 
12:30 – 13:30 Uhr Mittagspause 
13:30 – 16:00 Uhr Experiment im Labor und Auswertung der Ergebnisse 
16:00 – 17:00 Uhr Diskussion der Ergebnisse und Abschlussbesprechung

Inhaltlliche Fragen an: Öffnet Fenster zum Versenden einer E-MailDr. Michael Ferber

Kursgebühr: 10 EUR

Öffnet internen Link im gleichen FensterZur Anmeldung