AG Astronomie ab Klasse 10

Der Sternenhimmel  ist voll von interessanten Objekten und spannenden Phänomenen.  Der Blick durch das Teleskop fasziniert uns und eröffnet bereits eine ganz neue Sicht auf viele Dinge, die unserem Auge verborgen bleiben. Doch wie schaffen es die Astronomen, so viel mehr Informationen aus dem Sternenlicht zu gewinnen, die man direkt gar nicht beobachten kann. 

In der AG geht es um die Arbeitsmethoden der Astronomie, also die (softwaregestützte) Auswertung  astronomischer Aufnahmen. An konkreten Beispielen wird die Arbeit der Astronomen nachvollzogen und praktisch angewendet. Zentral sind die Methoden zur Bestimmung von Größen wie Entfernung, Geschwindigkeit, Temperatur und der Zusammensetzung von Sternen (Spektralanalyse).  Dabei eignet sich die Sonne, der Stern vor unserer Haustür, besonders als Beobachtungsobjekt. Hierbei erfahren die Teilnehmer, wie Sterne geboren werden, wie sie sich im Laufe ihres Lebens entwickeln und welch spektakuläres Ende vielen Sternen bevorsteht. 

Klassenstufe: 10-12

Termine: 

11.01. Eine Reise durch das Universum
18.01  Informationen aus dem Licht
25.01. Der Fingerabdruck eines Sternes
08.02. Unsere Sonne
15.02. Einführung in die digitale Bildauswertung (Nutzung virtueller Observatorien im Internet)
22.02. Der Lebenslauf eines Sterns

Uhrzeit: 16:00 -18.00 Uhr, im Anschluss an einen dieser Termine (bei gutem Wetter) Beobachtung mit dem 40cm-Spiegelteleskop der Uni Göttingen.

Kosten: 30 EUR

Öffnet internen Link im gleichen FensterAnmeldung