Evolution 06.-08. Oktober2016

Dr. Kristina Wiege (XLAB),  Dr. Christian Fischer, Dipl.-Biol. Fanny Leubner, Dipl.-Biol. Ben Helmker (alle Universität Göttingen)

Welchen Beitrag leisten Stammbaum-Hypothesen beim Erkennen und Erklären der organismischen Vielfalt? 

Evolutive Faktoren sind die treibenden Kräfte sämtlicher biologischer Vorgänge. Die Vielfalt heute existierender Organismen beruht auf der Veränderung ihrer Merkmale. Alle Teildisziplinen der biologischen Forschung, wie z.B. Morphologie, Genetik, Verhaltensbiologie oder Ökologie, leisten einen wichtigen Beitrag zu unserem Verständnis der historischen Prozesse. Stammbäume sind hierbei die bildliche Darstellung dieser einmaligen Geschichte der Organismen. Dennoch geben sie nicht nur Verwandtschaftsbeziehungen wieder, sondern zeigen auch evolutive Änderungen von Merkmalen in der Zeit auf. Beruhen Ähnlichkeiten von Merkmalen immer auf einer gemeinsamen Geschichte? 

In diesem Kurs erlernen Sie, auf welche Weise Sie im Unterricht eigenständig Stammbäume rekonstruieren, anhand dieser die Veränderungen verschiedenster Merkmale nachvollziehen und somit Ihren Schülern die komplexen Aspekte der Evolutionsbiologie anschaulich vermitteln können. 

 

Leitet den Download einFlyer zum herunterladen

Öffnet internen Link im gleichen FensterZur Anmeldung